Ruben Fabrik - Luisenstraße 1 - 32052 Herford
Startseite
Photos
Damals und heute
Kontakt
Wegbeschreibung
Impressum/Datenschutz

Damals und Heute

Historischer Rückblick
Abraham Ruben war es, der Anfang des 19. Jahrhunderts dieses historische Bauobjekt in Herford erstellen lies. In der Rubenschen Fabrik fanden bis zum Ausbruch des 2. Weltkrieges über 130 Arbeiter an mehr als 40 Webstühlen Ihren neuen Arbeitsplatz um für den gesamten europäischen Markt Leinenstoffe und später Sport- und Tropenbekleidungen herzustellen. Im Dritten Reich wurde die Familie Ruben enteignet und lebt bis heute in den USA im Bundesstaat New York. Der neue Eigentümer, Oskar Tavote produzierte von nun an Militäruniformen und Helme. Nach Kriegsende weißt die Kronik der Ruben Fabrik mehrere Besitzer aus den unterschiedlichsten Berufssparten aus. Letzter Nutzer war der Fabrikant Siewek der hier in Herford Möbel erstellen ließ.

Heute
Mehr als 100 Jahre nach dem Bau, im Jahr 2002, wechselte der Besitzer abermals. Diesmal hin zu den Architekten Diemo Niemann und Gerhard Niemann(*bis 2015). Zielsetzung war des dem leerstehenden Gebäude an der Luisenstraße 1, zwischen den Flüssen Aa und Werre, im neuen Zentrum von Herford und in direkter Nachbarschaft zum Kunstmuseum Marta an der Goebenstraße, ein neues Leben und Gesicht zu verschaffen. Viel sollte nicht verändert an dem denkmalgeschützten Gebäude werden: die jetzigen Bewohner der drei Büroetagen, der zwei Penthousewohnungen und der Ruben Gastronomie "atmen" immer noch das Flair der alten, ehemaligen Fabriketagen mit Gusssäulen und Stahl- oder Betonträgern. Nun jedoch Kombiniert mit modernster Technik und vielen architektonischen und optischen Highlights.

EtageU
Cxielo Bar Restaurant
Etage0
Steinmeier Consulting
8timesONE
World-of-Vision
Etage1
PROFILE MEDIA GmbH
PROFILE MEDIA GmbH
Etage2
Europaspeed
E-On